Coronaschutzimpfung: Jeden Montag Impfungen für Kinder von fünf bis elf Jahren in den Impfstützpunkten des Schwarzwald-Baar-Kreises

Darstellung Coronavirus

Die Impfstützpunkte des Schwarzwald-Baar-Kreises bieten gesonderte Impftage für die Coronaschutzimpfungen für Kinder von fünf bis elf Jahren an.

Regelmäßig werden die Kinderimpftage jeden Montag von 14 bis 18 Uhr in den Impfstützpunkten in Villingen-Schwenningen, Donaueschingen und St. Georgen mit vorheriger Terminvereinbarung angeboten. An diesen Tagen wird ausschließlich mit dem Kinderimpfstoff für die fünf- bis elfjährigen Kinder geimpft.
 
Zunächst gehen die Impfstützpunkte in Donaueschingen und St. Georgen mit dem Kinderimpfangebot am Montag, 17. Januar an den Start. Ab Montag, 24. Januar wird das Kinderimpfen dann auch regelmäßig am Standort Villingen-Schwenningen angeboten. Alle bisher im Impfstützpunkt Villingen-Schwenningen gebuchten Termine für den 17. Januar haben weiterhin ihre Gültigkeit.
 
Die Termine werden immer sechs Tage vorher zur Buchung freigegeben. Impfungen sind nur mit zuvor vereinbartem Termin möglich und können auf der Homepage des Landratsamtes unter ww.lrasbk.de/Impfmoeglichkeiten gebucht werden. An den Montagen werden ausschließlich Kinderimpfungen durchgeführt. Eine Zweitimpfung ist nach mindestens drei Wochen, bzw. maximal sechs Wochen möglich. In diesem Zeitraum sollten sich die Eltern um einen Zweitimpftermin, entweder in einem der Impfstützpunkte, beim Hausarzt, Kinderarzt oder bei einer Sonderaktion mit dem Mobilen Impfteam kümmern.